Mittwoch, 28. Mai 2014

Freebook HerzGewand

Pumphose bleibt Pumphose, Rock bleibt Rock, auch Raglanärmel kann man nicht neu erfinden, aber ist ein Trägerkleid auch gleich ein Trägerkleid? Nachdem ich HerzGewand 'Probenähen' durfte, kann ich diese Frage definitiv mit NEIN beantworten. Das Freebook ist was neues, eine Idee von Angela, die wundervoll ist und wundervoll aussieht. Ab heute gibt es das SM + Anleitung auf ihrem Blog (http://gewandet.blogspot.de). 

Der Schnitt hat vor allem der Erstellerin viele Nerven gekostet. Zum Anfang wollte das Herz einfach nicht richtig sitzen. Doch jetzt passt es und sicherlich werdet ihr in der nächsten Zeit diverse Modelle von den Probenäharbeiten auf verschiedenen bekannten Blogs sehen ( schaut z. B. bei Schnabelina oder Liebeling mal vorbei).

Eine Bitte: wenn Ihr einen Blog habt und da Eure Kleider veröffentlicht, füllt doch als kleinen Dank ihre Galerie :). 

Nach den Bildern von meinem Jeans-HerzGewand habe ich Euch noch ein paar Tipps zum SM notiert. In den nächsten Tagen werde ich Euch noch zwei weitere Kleider zeigen.




Material: komplett Stoff&Stil
SM: HerzGewand von Gewandet http://gewandet.blogspot.de 

Meine Tipps zum Ebook:
* Größenwahl: näht nicht auf zuviel Zuwachs. Wenn das Kleid viel zu groß ist, könnte das Herz im Rücken abstehen. 
* Stoffwahl: Baumwolle, Cord und Jeans wurden getestet und für sehr gut befunden. Wenn ihr zweilagig näht, sollte eine Seite ein dünnerer Stoff sein (z.B. Baumwolle), ansonsten wird das Kleid zu schwer und warm.
* einlagig nähen: natürlich kann man das Kleid auch einlagig nähen. Dann das 'Innenkleid' rund 4-5cm unter dem Rückenherz enden lassen.
* das Nähen: in den Kurven und Rundungen langsam nähen und nicht zu dicht am Rand. Beim Wenden könnte Euch sonst der Stoff einreißen bzw. 'Aufriffeln'. 

Kommentare:

  1. Hallo Manu, das ist ja ein tolles Kleid, ich muss das beim Probenähen irgendwie über sehen haben. Die Paspel sieht einfach klasse aus, aber hat das nicht ganz schön Nerven gekostet?
    LG Florentine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, das Kleid ist erst gestern entstanden :). Es ging mit dem Paspel, einerseits wesentlich mehr Aufwand und andererseits ein paar knifflige Stellen (unter den Achseln und der Herzbogen).

      Löschen
    2. ^^ Ich muß das mit der Paspel auch mal machen ^^ Ich liebe Paspel, nur irgendwie hatte ich wegen dem Schnitt keinerlei Zeit viele Dinge zu probieren ^^ Ich glaube meine tochter hat balt für jeden tag des Jahres ein Herzgewand ;) Zum Glück kann ich ein paar verschenken ^^

      lg
      Angela

      Löschen
  2. Hallo Manu,
    das Kleid ist wirklich zauberhaft geworden!
    Es hat mir sehr viel Spaß gemacht, mit euch zu nähen :)
    LG

    AntwortenLöschen